das team
ana tajouiti  (schulleitung, moden dance, kindertanz, contemporary dance, jazz dance, modern&impro, cie aha! plus)

Ausbildung an der Colombo Dance Factory in Zürich. Unterrichtstätigkeit seit 1979. Engagements als Tänzerin bei div. Schweizer Companys. 1989 gründet sie das Rakassa Tanztheater, später aha! -tanzt. Sie choreographierte über 20 abendfüllende sowie unzählige Kurzstücke für Profis und Amateure, u.a. Auftragschoreografien auch für das Konservatorium St. Petersburg.

Über 20 Jahre lang war sie im Vorstand für das Theater am Gleis tätig, von 2006 – 2011 Präsidentin von tanzinwinterthur.

 

1997 eröffnet sie zusammen mit Sanna Kurtenbach das aha! Studio für Tanz und Bewegung. 2013 erhält sie den Kulturpreis der Stadt Winterthur. Ana leitet die Nachwuchscompany cie.aha!plus.

 

Ana leitet die cie aha! plus.                                   www.tajouiti.ch

 

brigitte liaskowsky-egli (ballet, jazz dance, ladies jazz)

Tanzausbildung an der Ballettberufsschule in Zürich. Daneben intensives Training in Jazz und Modern Dance. Erste Festanstellung als Ballett- und Jazztanzlehrerin, sowie Engagement als Tänzerin bei der Winterthurer Tanzcompanie VIVA!

1989 bis 1997 Weiterbildung zur körper- und bewegungs-zentrierten Therapeutin am IAC in Zürich.1994 eröffnet Brigitte ihre eigene Tanzschule, welche 1997 mit der Tanzhof Akademie Winterthur fusioniert.

1999 beendet Brigitte ihre Tätigkeit beim Tanzhof und ergänzt seither das Lehrerteam beim aha! Zusätzlich bildete sie sich von 2006 bis 2009 zur QiGong Lehrerin an der TaiChi & QiGong Schule Luzern aus.

Zudem bietet Brigitte für „Pro Infirmis“ Tanzkurse für Menschen mit einer Behinderung an.

 

cornelia hautle (kindertanz, jazz dance, jazz styles, funky jazz, ballett)

Als Kind erhielt sie Tanzunterricht an der Ballett-, Theater und Tanzschule Widnau, wo sie auch schon an zahlreichen Schulvorstellungen mitwirkte.

Professionelle Ausbildung an der Suzy Reh School, Fürstentum Liechtenstein, Elmhurst Balletschool England, Zürich-Tanz-Theater-Schule und der Jugend- Company „Performance Year“ Zürich.

Cornelia arbeitete in den letzten 10 Jahren mit Choreografen im In- und Ausland und wirkte in vielen Produktionen, Musicals, Shows und Operetten als Ensembel,- und Solo Tänzerin, Sängerin oder Choreographie-Assistentin mit.

Seit 2010 unterrichtet sie eine wachsende Zahl von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in Wiesendangen

 

amanda dias de souza (kindertanz, jazz dance, contemporary jazz, ballett)

Amanda begann ihre Tanzausbildung an der Zürich-Tanz-Theater-Schule und schloss diese im Stadttheater „palacio das artes“ in Brasilien, mit Schwerpunkt in klassischem und zeitgenössischen Tanz ab.

Sie war Mitglied des Jugend Stadttheaterballets Belo Horizonte (Brasilien). Sie tanzte bei der zeitgenössichen Tanzcompagnie Rumores (Brasilien), der Paartanzshowgruppe Pé de Valsa und der cie. aha! plus (Winterthur).

Ihre fundierten Kenntnisse in Ballett, Modern und Contemporary Dance rundete sie mit einem Assistenzjahr in lateinamerikanischen Paartänzen ab. Um ihr tänzerisches Profil zu erweitern schloss sie 2013 die Ausbildung zur Tanztherapeutin am IAC (Zürich) ab.

2015 erwarb sie den Master in Tanzkultur an der Universität Bern. Sie ist diplomierte Psychologin und hat Erfahrung als Erzieherin in einer KiTa.

oriana bräu-berger (jazz dance)

Oriana absolvierte ihre Tanzausbildung an der Zürcher Hochschule der Künste sowie an der Iwanson International School of Contemporary Dance in München und schloss 2013 mit Diplom Bühnenreife ab.

In dieser Zeit war sie in verschiedenen Choreografien zu sehen und choreografierte eigene Stücke welche am Festival „Junger Tanz München“ gezeigt wurden.

Es folgten Praktika am Stadttheater St.Gallen und bei der Forsythe Company in Frankfurt am Main. Im November 2013 erhielt sie von der Stadt Wil den Jugend-Förderpreis.

Seit 2013 arbeitet sie als freischaffende Tänzerin, Choreografin und Tanzpädagogin. Sie war Tänzerin bei der momentum company (BE), naway company (ZH), am Theater Ariane (Winterthur) und arbeitet immer wieder mit Künstlern aus anderen Sparten zusammen.

(www.orianaberger.ch)

sara bredford (jazz dance, modern, ubran contemporary, hiphop)

Sara absolvierte nach der Matur eine dreijährige Tanzausbildung am Balletcenter Zürich und erlangte dort (2011) das Ballettlehrerdiplom der Russian Ballett Association.
2013-14 verbrachte sie ein Jahr an der Höheren Fachschule für Zeitgenössischen und Urbanen Bühnentanz, wo sie vor allem ihre urbanen Tanzkenntnisse vertiefte. Seither unterrichtete sie Modern, Hip Hop und Ballett.


Sie wirkte bei diversen Produktionen in der Schweiz mit ( u.a. am Opernhaus Zürich).



 

rebekka scharf (urban jazz und urban cont. )

Rebekka betrieb rhythmische Sportgymnastik auf Wettkampfbasis bevor sie sich ganz dem Tanz widmete. Sie bildete sich in New York an der Martha Graham-und Cunningham School und am Broadway Dance Center weiter und schloss als diplomierte Tänzerin und Tanzpädagogin an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz (A) ab.

 

Seitdem sah man sie auf diversen Musicalbühnen (Space Dream Saga 3, Dracula, Musicalgalas in Wien, u.a.), in Zaubershows (Tänzerin und Assistentin von Julius Frack und Peter Valance), Operetten (Wiener Blut), Tanztheater (D'schwyz tanzt, Das getanzte Gedicht,...) und auf Konzerttourneen (Stille Nacht Tour, Kelly Family) im In- und Ausland.

Als Solistin war Rebekka im Musiktheater „3 Spieler“ in Willisau engagiert unter der Leitung von Louis Näf und Mariana Coviello und arbeitet an eigenen Projekten (www.rebekkascharf.com)

 

Seit 2011 arbeitet Rebekka Scharf mit Sarah Keusch zusammen. Als Cie Quilla treten sie im Gothik- und Metallbereich mit sogenannten Dark Performances auf.

milena büchi ( jazz dance, urban jazz, ladies jazz)

Milena besucht Tanzunterricht seit sie fünf Jahre alt ist.

Den grössten Teil davon im aha! Studio für Tanz und Bewegung, wo sie in Jazz Dance, Modern, Ballett und Hip Hop unterrichtet wurde und an zahlreichen Schulvorstellungen Bühnenerfahrung sammeln konnte.

Ab dem August 2019 studiert sie Vollzeit an der höheren Fachschule für zeitgenössischen und urbanen Bühnentanz in Zürich.

Sie tanzte unter anderem in Produktionen der „cie. aha! plus“ (Winterthur) und in verschiedenen Musical-Projekten.

 

Sie ist diplomierte Primarlehrerin, J&S Coach und leitete jahrelang den Tanzworkshop im Musiklager der PROVA (Winterthur).

audrey wagner  (jazz dance, modern)

Audrey ist eine Tänzerin, Lehrerin und Choreografin aus Winterthur.

Sie hat ihre klassische Grundausbildung an der Ballettschule für das Opernhaus Zürich und anschliessend die Ausbildung als Bühnentänzerin an der Höheren Fachschule für Zeitgenössischen und Urbanen Bühnentanz in Zürich absolviert.

Audrey hat ausserdem schon für verschiedene Anlässe Tanzstücke choreografiert (z.B. am Tanzfest in Winterthur), ihren ersten eigenen Tanzfilm «Kunst im Dialog» an der Ausstellung von «Kunst im Depot» in Winterthur aufgeführt und die Tanzkompanie «Merge Dance Collective» mitgegründet. 


Audrey Wagner hat eine abgeschlossene Ausbildung als Primarlehrerin. Seit 2009 unterrichtet sie an diversen Tanzschulen Ballett, Spitzentanz, Jazzdance und Modern Dance für verschiedene Alter und Niveaustufen. 

Tanzausbildung für modernen Bühnentanz am ch-tanztheater in Zürich. Gründungsmitglied des Rakassa Tanztheaters Winterthur (heute aha!-tanzt). Zahlreiche Auftritte im In- und Ausland. Weiterbildung in Paris, danach 3 Jahre Hamburg, wo Sanna viel unterrichtet und in diversen Shows auftritt. Es entstehen eigene Gruppenchoreografien und Solos.

1997 Rückkehr in die Schweiz und Eröffnung des aha! Studio für Tanz und Bewegung zusammen mit Ana Tajouiti.

2003 – 2012 Vorstandsmitglied tanzinwinterthur. Hauptverantwortlich für die Programmation des jährlichen Tanzzeitfestivals. In dieser Zeit Engagements als Tänzerin und Choreografin im Pool von tiw. Heute ist sie neben der Leitung der Schule auch immer wieder tätig als Choreografin für cie.aha!plus und andere Auftragschoreografien.

sanna kurtenbach (schulleitung, ladies jazz, jazz dance)